• search hit 3 of 3
Back to Result List

Von der Begriffsgeschichte zur historischen Semantik von ›Arbeit‹

  • Fragt man, wer wir seien oder wie wir gesehen werden möchten, antworten wir häufig mit einer Berufs- oder Tätigkeitsangabe; „[...] wir definieren uns und andere durch Arbeit. Durch die Art und Menge unserer Arbeit“ . ‚Arbeit‘ ist daher ein „Schlüsselwort“ unserer Gesellschaft, so der Linguist Fritz Hermanns. Jedenfalls in der modernen Welt ist es so, und das gilt nicht nur für die fortgeschrittenen westlichen und asiatischen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaften, sondern auch für die sogenannten Schwellen- und Entwicklungsländer. Aber welche Wörter bilden in den gesprochenen und alten Sprachen der Welt überhaupt das Sinnfeld, das im heutigen Deutsch durch den Kollektivsingular ‚Arbeit‘, im Französischen durch travail, im Italienischen durch lavoro, im Englischen durch zwei konkurrierende Wörter – work und labour – beherrscht wird? Schon das englische Beispiel weist auf die Schwierigkeit hin, Äquivalenz des Gebrauchs und Synonymität der Bedeutungen zwischen den Sprachen – in ihren gegenwärtigen und historischen Stadien – für unser Schlüsselwort ‚Arbeit‘ ohne weiteres vorauszusetzen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jörn Leonhard, Willibald Steinmetz
URL:http://www.zeithistorische-forschungen.de/sites/default/files/medien/material/2010-1/Leonhard_Steinmetz_2016.pdf
Parent Title (German):Semantiken von Arbeit. Diachrone und vergleichende Perspektiven
Publisher:Böhlau
Place of publication:Köln
Editor:Jörn Leonhard, Willibald Steinmetz
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2017/05/16
Date of first Publication:2016/01/01
Publishing Institution:Leibniz-Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) - Leibniz Centre for Contemporary History Potsdam (ZZF)
Release Date:2017/05/16
First Page:9
Last Page:59
ZZF Chronological-Classification:20. Jahrhundert
ZZF Regional-Classification:Europa
Begriffe
Arbeit
Studies in Contemporary History: Materials:1/2010 Offenes Heft (Perspektiven einer Historischen Semantik des 20. Jahrhunderts) 1/2010
Licence (German):License LogoMit freundlicher Genehmigung des jeweiligen Autors / Verlags für Online-Ausgabe der Zeitschrift Zeithistorische Forschungen